Josefines jammervolle Jagd

Josefine ist von Jugend auf begeisterte Jägerin. In ihrem Jägerjanker und den lässigen Jeans sieht sie jedenfalls seit jeher gut aus. Zu jeder Jahreszeit jagt sie hinter jedem Wild nach und japst in ihrem Jagdeifer jäh nach Luft. Den Jagdschein nahm sie von der Jagdbehörde jauchzend entgegen. Josefine lernt nun schon seit Jahren in Japan Judo und Jiu-Jitsu. Von Juni bis Juli plante sie einen Jagdurlaub in Jugoslawien. In der Jugendherberge zog sie ihre Jagdjacke über und joggte ins Jagdrevier. Aber just in dem Moment, als Josefine ein Jungwild im Visier hatte, jodelte der junge Jodelstar Janos Jindrak, woraufhin Josefines Jagdhund jaulend in den Jodler einstimmte. Josefines Jubel war jetzt verflogen, denn der Jodler hatte ihre Jagdbeute verjagt. Josefine war jetzt jedenfalls sehr jämmerlich zumute. Sie schwor in ihrem Jähzorn in diesem Jahr noch jähe Rache am jungen Jodelstar Janos Jindrak.

Hintereiter Sonja